Berufsbildung für Jugendliche und junge Erwachsene mit prekärem Aufenthaltsstatus

Das Pilotprojekt Kinderrechte selbstbestimmt unterstützt junge Menschen mit prekärem Aufenthaltsstatus bei der Suche nach einem Studienplatz, Praktikum oder einer Lehrstelle. Mithilfe von Workshops, Stammtischen und regelmässigen Treffen mit Freiwilligen erarbeiten sich die Teilnehmenden selbst das spezifische Wissen und die nötigen Unterlagen, welche sie brauchen, um ihren Berufswunsch zu verwirklichen. Die Stammtische finden ohne die Freiwilligen statt und geben die Möglichkeit Themen zu besprechen, die alle beschäftigen. Die individuelle Begleitung erhalten sie von den Freiwilligen und durch die Mitarbeiter*innen des Solidaritätsnetzes. Auf Wunsch werden sie in einem zweiten Schritt zu Peers weitergebildet und somit befähigt, das angeeignete Wissen an Jugendliche in derselben Situation weiter zu geben, sie auf ihrem Weg zu unterstützen und ihnen als Vorbild zu dienen. Die jungen Erwachsenen werden innerhalb von einem Semester bei der Suche nach einer beruflichen Ausbildung begleitet. Das erste Semester ist bereits in vollem Gange und geht bis Ende Juli. Das zweite Semester wird von November 2018 bis im Juli 2019 durchgeführt. Die Projektdauer ist bis Mitte 2019 mit Aussicht auf Verlängerung und schweizweiter Durchführung.

Hast Du Lust mehr über das Projekt zu erfahren oder könntest Du dir vorstellen eine junge Person im Prozess der Berufssuche zu begleiten? Dann melde Dich bei uns unter Lou@solinetzbern.ch.

Facebook: https://www.facebook.com/kinderrechteselbstbestimmt/

Webseite: http://www.sans-papiers-be.ch/index.php/aktivitaeten/projekt-kinderrechte-selbstbestimmt

Please follow and like us: