If democracy is being curtailed, we must reinvent it

Monat Mai 2022

Solidarisch abgestimmt!

Am 6. Mai fand das Abstimmungsbüro / Café Cosmopolis wieder im Quartierzentrum Gäbelbach statt. Eingeladen waren Menschen mit und ohne Stimmrecht, die sich von früher kannten oder zum ersten Mal zusammenkamen. Zahlreich erschienen sie aus verschiedenen soziokulturellen, sprachlichen, Berufs- und Altersgruppen.

Gemeinsamer Abstimmungssonntag – NoFrontex

Programm: ab 12:00 ResultateKollektives Aushalten in der Reitschule,Neubrückstrasse 8, Bern ab 17:00 Spontandemo (falls nötig)No-Frontex – Der Widerstand geht weiter auf dem Bundesplatz Ab 18:00 Soli-EssenInjera im de_blockKollekte für das SolikontoWaldmannstrasse 17, Bern–>Anmeldung: bern@solikonto.ch

Nein zu Frontex, Ja zu Bewegungsfreiheit

Bern ist eine Stadt für alle, die hier sind und noch kommen werden. «Wir alle sind Bern» steht für Solidarität nach innen und nach aussen. Deshalb sagen wir Nein zu Frontex am 15. Mai und Ja zu Bewegungsfreiheit.

Solidarität mit allen Geflüchteten

Die Schweiz begegnet geflüchteten Menschen aus der Ukraine mit viel Solidarität und Hilfeangeboten. Der solidarische Umgang mit und die Offenheit gegenüber geflüchteten Ukrainer:innen zeigt auf, wie sich die Schweiz gegenüber geflüchteten Menschen verhalten kann und soll. Gleichzeitig zeigt sich darin, wie ungleich geflüchtete Menschen behandelt werden, abhängig von Herkunft und Hautfarbe. «Wir alle sind Bern» fordert Solidarität mit allen geflüchteten Menschen. Ein solidarisches Bern für alle die hier sind und alle die noch kommen werden.

© 2022 Wir alle sind Bern — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑